Besuch in Weimar

Joan Sallas faltet Servietten &  Tücher aus Leinen und hat sich in den letzten 10 Jahren mit der Rekonstruktion alter Falttechniken u.a. aus der Reanissance und dem Barock beschäftigt.

Darüberhinaus besitzt er eine umfangreiche Falt-Bibliothek mit über 4000 Büchern in 30 Sprachen.

Ich durfte ihn in Weimar besuchen und historische Falttechniken von ihm lernen.

Schuppenfalten hatte ich schon mit Papier gefaltet. Die Schuppenfalten die Joan für seine Ausstellugnen braucht sind allerdings aus Leinen  (was extra für ihn von einer Weberei gewebt wird) und müssen Tierörper umhüllem - die sogenannten "Schaugeirchte", wie sie damals in Barock & Renaissance auf dem Tafeln der Fürsten und Könige standen.

Die Stoffbahnen, die wir gefaltet haben, sind mehrere Meter lang und anfangs habe ich mehrere Tage für eine Stück Stoff gebraucht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0